Bernhard Hoetger – Zwischen den Welten

Der mittellose deutsche Handwerkersohn Bernhard Hoetger beschließt Anfang des 20. Jahrhunderts nach Paris zu gehen. Es ist die wichtigste Entscheidung seines Lebens.

Seine detailreiche Kunst verzaubert Kritiker und Kollegen gleichermaßen. In Frankreich lernt er Paula Modersohn-Becker und Camille Claudel kennen; ihre Kunst wächst zusammen, und er wird ihr wichtigster Fürsprecher. Als Bildhauer, Zeichner, Architekt, Designer und Handwerker eroberte er auch die deutsche Szene – bis zur Machtergreifung Hitlers. "Bernhard Hoetger - Aufstieg und Fall eines Künstlers" erzählt erstmals von Hoetgers Leben und Werk, seinem Aufstieg und Fall vom gefeierten zum entarteten Künstler, der tief enttäuscht ins Exil geht und dort verarmt und vergessen stirbt.

Foto: Nachlass Teichmann

Kinostart
Dokumentarfilm
In Produktion
90 Minuten
Regie
Gabriele Rose
Drehbuch
Gabriele Rose
Kamera
Patrick Popow
Produktion
Kinescope Film
Produzent*in
Matthias Greving
Producer*in
Barbara Heynen
Herstellungsleitung
Ron P. Glavas
Verleih
Farbfilm Verleih